ECL 6 - Pro


Nachdem die Phantoms in der ECL 5 den Aufstieg in die Pro Division knapp verpassten profitierte man, aufgrud der starken Leistung in der Vorsaison, von einem freien Platz in der Pro Division. Die Phantoms wollten zeigen das dieser Aufstieg gerechtfertigt war und man in der Pro Division eine gute Rolle spielen konnte. Mit den Elite-erfahrenen Maximilian Käsmaier, der nach 5 Jahren zu den Phantoms zurückkehrte, und Simon Junker konnte der Kader noch einmal ordentlich verstärkt werden. Doch die neue Saison sollte holprig starten. Nachdem Fynn Willer, aus Zeitgründen nach ECL 5 seinen Rücktritt als Goalie erklärte, mussten die Phantoms eine neue Nummer 1 finden. Dies gestaltete sich als äußerst schwierig. Die neue Nummer 1 konnte die Erwartungen in keinster Weise erfüllen so das die Phantoms bereits zu Saisonbeginn reagieren mussten. Geduld war gefragt und vorübergehend teilten sich Fynn Willer und Philip Schmalzl den Job als Goalie. Zur Mitte der Saison gelang es den Phantoms Patrick Braun zurück zu holen und damit kehrte die Konstanz im Tor zurück. Mit starken Leistungen verhalf Patrick den Phantoms zu einem starken Endspurt in dem sich die Phantoms mit Platz 7 in Gruppe 1 für die Playoffs qualifizieren konnten.

Abschlusstabelle der Vorrundengruppe 1
Abschlusstabelle der Vorrundengruppe 1
Ergebnisse in der Kreuztabelle
Ergebnisse in der Kreuztabelle

Nachfolgend die Spieler- und Torhüterstatistiken der Vorrunde.

Spielerstatistiken der Vorrunde
Spielerstatistiken der Vorrunde
Torhüterstatistiken der Vorrunde
Torhüterstatistiken der Vorrunde

In der ersten Runde der Playoffs wartete nun der zweitplatzierte der Gruppe 2, der amtierende Meister der RCL (Russian Championship League) Alliance HT auf die Phantoms. Die Phantoms gingen als krasser Außenseiter in diese Serie. Die ECL Experten sagten einen klaren 4:2 Seriensieg für Alliance HT voraus. Durch eine starke Teamleistung, vor allem in der Defensive, brachten die Phantoms den russischen Vertreter immer wieder zur Verzweiflung. Es entwickelte sich eine spannende Serie die am Ende mit 4:2 an die Phantoms ging. Dieser Sieg und diese Serie, auch Dank der Live-Übertragungen auf nhlGamer, brachte den Phantoms viel Aufmerksamkeit in der ECL-Szene. Im Viertelfinale sollte man nun auf den absoluten Topfavoriten, Filadelphia treffen. Am Ende sollte das beste Team der Vorrunde, dessen Kern aus absoluten Elitespielern besteht, eine Nummer zu groß sein. Phasenweise konnten die Phantoms gut dagegenhalten doch am Ende ging die Serie deutlich mit 4:0 an Filadelphia.

Playoff-Ergebnisse
Playoff-Ergebnisse
Playoffbaum
Playoffbaum

Nachfolgend die Spieler- und Torhüterstatistiken der Playoffs.

Spielerstatistiken der Playoffs
Spielerstatistiken der Playoffs
Torhüterstatistiken der Playoffs
Torhüterstatistiken der Playoffs